Istanbul (AFP) Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hält an dem von ihm für Samstag geplanten Auftritt in den Niederlanden fest, um für das von Staatschef Recep Tayyip Erdogan angestrebte Präsidialsystem zu werben. "Ich fahre heute nach Rotterdam", sagte Cavusoglu am Samstag in einem Interview mit dem Fernsehsender CNN-Türk. Sollten die niederländischen Behörden seinen Besuch behindern, werde die Türkei "schwere Strafmaßnahmen" gegen die Niederlande verhängen, fügte er hinzu.