Antananarivo (AFP) Durch den Zyklon "Enawo" in Madagaskar sind in dieser Woche neuen Angaben zufolge 38 Menschen ums Leben gekommen und 180 weitere verletzt worden. Wie die Behörden des Inselstaates im Indischen Ozean am Freitag mitteilten, verloren 53.000 Menschen ihr Zuhause. Zuvor war von lediglich fünf Toten und rund 10.000 Obdachlosen die Rede gewesen.