Kiew (AFP) Ungeachtet einer neuen Waffenruhe sind im Osten der Ukraine binnen 24 Stunden zwei ukrainische Soldaten getötet und 16 weitere verletzt worden. Ein Armeesprecher warf den prorussischen Rebellen am Samstag den Einsatz schwerer Waffen gegen die Regierungstruppen vor. Nach Angaben eines Sprechers der sogenannten Volksrepublik Donezk wurde auch ein prorussischer Separatist getötet, wie die offizielle Nachrichtenagentur der Rebellen berichtete.