Paris (AFP) Frankreichs Innenminister Bruno Le Roux gerät wegen der möglichen Scheinbeschäftigung seiner Töchter unter Druck: Die Finanzstaatsanwaltschaft in Paris eröffnete am Dienstag vorläufige Ermittlungen gegen den sozialistischen Politiker. Nach einem Medienbericht soll er seine beiden Töchter als parlamentarische Mitarbeiterinnen beschäftigt haben. Allerdings überschneiden sich die Arbeitstermine zum Teil mit Praktikums- und Schulzeiten der beiden jungen Frauen, was auf eine illegale Scheinbeschäftigung hinweisen könnte.