London (dpa) - Beim Doppelanschlag am Londoner Parlament deutet nach Einschätzung des Terrorismusforschers Peter Neumann alles auf einen islamistischen Hintergrund hin. "Dieser Anschlag passt genau in das Muster der Anschläge, die wir gesehen haben von Nizza und Berlin. Das ist genau die Art von Anschlag, die der IS promoted und anstiften will", sagte Neumann der dpa. Bei den Attacken wurden mindestens fünf Menschen getötet, darunter der Angreifer. Rund 40 weitere wurden teils schwer verletzt. Der Angreifer war mit einem Auto in Fußgänger auf der Westminster-Brücke gerast und hatte einen Polizisten auf dem Parlamentsgelände mit einem Messer attackiert.