Genf (AFP) Allein in der Altstadt der umkämpften nordirakischen Stadt Mossul sind nach UN-Angaben rund 400.000 Menschen eingeschlossen. Ein Vertreter des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) im Irak gab am Donnerstag telefonisch an die Medien in der Genfer Zentrale durch, insgesamt hielten sich in den vom IS gehaltenen Zonen der irakischen Großstadt noch 600.000 Menschen auf.