Johannesburg (AFP) Die prominente südafrikanische Oppositionspolitikerin Helen Zille ist wegen einer positiven Äußerung zum Erbe des Kolonialismus unter Druck geraten: Die Demokratische Allianz (DA) kündigte am Sonntag ein Parteiordnungsverfahren gegen die Regierungschefin der West-Kap-Provinz an. Die Untersuchung solle klären, ob DA-Mitglied Zille "den Interessen der Organisation Schaden zugefügt hat", sagte Parteichef Mmusi Maimane.