Oakland (SID) - Die Golden State Warriors müssen in der Basketball-Profiliga NBA womöglich bis zum Ende der Play-offs ohne ihren Meistertrainer Steve Kerr auskommen. Der frühere Profi leidet unter Nacken- und Kopfschmerzen sowie Übelkeit, die Probleme sind Spätfolgen mehrerer Rücken-Operationen.

Kerr hatte bereits am Samstag in Spiel drei der Achtelfinalserie gegen die Portland Trail Blazers (119:113) gefehlt, auch in Spiel vier am Montag kann der 51-Jährige nicht dabei sein. Golden State, NBA-Champion von 2015, führt in der best-of-seven-Serie 3:0.

Der Headcoach will erst zurückkehren, wenn er wieder vollständig gesund ist. "Ich werde nicht an einem Abend coachen und am nächsten nicht", sagte Kerr.