Kolding (SID) - Ex-Europameister Marc Zwiebler startet ohne große Ambitionen in seine letzte Badminton-EM, die am Dienstag im dänischen Kolding beginnt. "Ich möchte das Turnier einfach nur genießen", sagte Zwiebler dem SID. Am Sonntag hatte der Europameister von 2012 sein Karriereende angekündigt, die WM in Schottland im August wird das letzte Turnier des deutschen Rekordmeisters sein.

Über seine vierte Einzelmedaille bei Europameisterschaften nach Gold in Karlskrona 2012 sowie jeweils Bronze in Manchester 2010 und La Roche-sur-Yon 2016 würde sich der an Position drei gesetzte Zwiebler "außerordentlich freuen. Allerdings habe ich eine denkbar schwierige Auslosung erwischt", sagte der 33-Jährige vom Bundesligisten 1. BC Bischmisheim.

Nach einem Freilos in Runde eins wartet entweder Zwieblers Trainingskollege Kai Schäfer (Düren) oder der Engländer Toby Penty. Im Viertelfinale könnte es zu einem Duell mit dem dänischen Ausnahmetalent Anders Antonsen kommen. "Meine Form stimmt eigentlich, aber ich muss schauen, wie lange ich durchhalte", sagte Zwiebler, der im Februar seinen deutschen Meistertitel an Kronprinz Fabian Roth (Refrath) hatte abtreten müssen. Roth ist in Kolding an Position acht gesetzt.

Im Dameneinzel gehen nach dem Rücktritt von Rio-Teilnehmerin Karin Schnaase (Lüdinghausen) die deutsche Meisterin Luise Heim (Bonn-Beuel), Yvonne Li (Lüdinghausen) und Fabienne Deprez (Gifhorn) an den Start. Top-Favoritin ist Weltmeisterin und Olympiasiegerin Carolina Marin aus Spanien.