New York (AFP) Der russische Resolutionsentwurf zur Einrichtung von Schutzzonen in Syrien stößt auf Widerstand im UN-Sicherheitsrat. Westliche Vertreter bei der UNO sagten am Montag in New York, der vorgelegte Entwurf sei nicht detailliert genug. "Wir wollen Landkarten sehen, wir brauchen viel mehr Details", sagte ein Diplomat. Russland will Rückendeckung für ein mit dem Iran und der Türkei vereinbartes Memorandum erhalten, das die Einrichtung sogenannter Deeskalationszonen in vier Rebellengebieten in Syrien vorsieht.