Kairo (AFP) Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat den Anschlag auf einen Bus mit christlichen Kopten in Ägypten für sich reklamiert. Eine Splittergruppe des IS habe den Angriff in Minja verübt, erklärte die IS-Miliz am Samstag über ihr Propaganda-Sprachrohr, die Agentur Amaq. Bei dem Anschlag wurden am Freitag mindestens 29 Menschen getötet, wie die Regierung mitteilte.