Bietigheim-Bissingen (SID) - Der Double-Traum der Handballerinnen von Meister SG BBM Bietigheim ist jäh geplatzt. Der Gastgeber des Final Four um den DHB-Pokal unterlag am Samstag im ersten Halbfinale dem Buxtehuder SV überraschend deutlich mit 22:30 (7:12) und kassierte damit national die erste Saisonpleite. Buxtehudes Finalgegner ist die TuS Metzingen, die den einstigen Serienmeister Thüringer HC nach Siebenmeterschießen 23:22 besiegte. Nach 60 Minuten hatte es 20:20 (6:7) gestanden.

Bietigheim hatte mit 52:0 Punkten die Meisterschaft gewonnen und wurde im EHF-Pokal erst im Finale gestoppt. Für Metzingen verwandelte Nationalmannschafts-Kapitänin Anna Loerper den entscheidenden Siebenmeter.

Das Endspiel steigt am Sonntag um 13.00 Uhr und wird vom SWR im Fernsehen übertragen.