Tinsukia (AFP) Indiens Premierminister Narendra Modi hat nahe der Grenze zu China die längste Brücke des Landes eingeweiht. Die 9,1 Kilometer lange Dhola-Sadiya-Brücke führt über den Fluss Brahmaputra und verbindet die Bundesstaaten Assam und Arunachal Pradesh im Nordosten Indiens. "Diese Brücke wird nicht nur Zeit und Geld sparen, sondern den Menschen in Assam und Arunachal Pradesh eine neue wirtschaftliche Revolution bringen", sagte Modi bei der Einweihungsfeier am Freitag.