Köln (SID) - Ferrari-Pilot Sebastian Vettel will beim Großen Preis von Monaco seine Führung in der Fahrer-WM behaupten. Im Duell mit Vize-Weltmeister Lewis Hamilton stand der viermalige Champion zweimal ganz oben auf dem Siegertreppchen, auch der Brite gewann zwei der bisherigen fünf Saisonrennen. Auf dem legendären Kurs im Fürstentum hat der frühere Weltmeister Kimi Raikkönen vorerst die besten Karten, er sicherte sich im Qualifying am Samstag die Pole Position. Vettel belegte Platz zwei, Hamilton startet nur von Rang 13. Das Rennen beginnt um 14.00 Uhr.

In Paris starten die French Open, das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres. Beim Highlight der Sandplatzsaison ist Angelique Kerber topgesetzt und will im Auftaktmatch gegen Jekaterina Makarowa aus Russland am Sonntag ein Erstrundenaus, das ihr im Vorjahr unterlaufen war, unbedingt verhindern. Fed-Cup-Spielerin Julia Görges trifft ab 11.00 Uhr auf Madison Brengle aus den USA. Bei den Männern liegt der deutsche Fokus vor allem auf Top-Talent Alexander Zverev, der jüngst in Rom seinen ersten Masters-Titel feierte. Er trifft erst am Montag oder Dienstag in der ersten Runde auf den Spanier Fernando Verdasco.

Im Kampf um die deutsche Handball-Meisterschaft kommt es zum Duell der verbliebenen Titelanwärter. Die Rhein-Neckar Löwen liegen als Tabellenführer einen Zähler vor der SG Flensburg-Handewitt, die den Titelverteidiger zum Gipfeltreffen empfängt. Die Löwen haben seit zwölf Spielen nicht in der Liga verloren, bei den Norddeutschen sind es immerhin fünf. Der Anpfiff erfolgt um 15.00 Uhr.