Manchester (dpa) - Der jüngere Bruder des Attentäters von Manchester hatte einer britischen Zeitung zufolge einen Terroranschlag auf den deutschen UN-Libyen-Gesandten Martin Kobler geplant. Der für Anfang dieses Jahres vorgesehene Angriff auf Koblers Konvoi wurde verhindert, wie der "Telegraph" berichtete. Der 20-jährige Hashim Abedi gehöre einer Dschihadisten-Gruppe an. Die Ermittler gehen von einem Netzwerk hinter der Attacke aus. Heute nahm die Polizei einen 25-jährigen Mann fest. Damit waren insgesamt 14 Menschen nach dem Attentat in Großbritannien festgesetzt worden.