Cottbus (dpa) - Ein Unwetter hat den Großbrand in der Lieberoser Heide nördlich von Cottbus in Brandenburg gelöscht. Das teilte das Innenministerium in Potsdam mit. Begleitet von Gewittern war Starkregen auf die Flammen geprasselt. Es sei alles unter Kontrolle, bestätigte die Rettungsleitstelle Lausitz. Seit gestern hatte es auf Dutzenden Hektar des früheren Truppenübungsplatzes gebrannt. Große Teile des Gebiets konnten von der Feuerwehr nicht befahren werden, weil im Boden noch alte Munition vermutet wird.