Berlin (AFP) In der Drogenhilfe aktive Verbände und Experten haben der Bundesregierung eine gespaltene Drogenpolitik vorgeworfen. Während zum Beispiel die Tabak-Außenwerbung nach wie vor erlaubt sei, nehme die Kriminalisierung von Drogenkonsumenten immer mehr zu, erklärten der Verband Akzept und weitere Organisationen am Dienstag bei der Vorstellung des alternativen Drogen- und Suchtberichts in Berlin.