Berlin (AFP) Das Bundesverteidigungsministerium bindet den Geheimdienst der Streitkräfte enger an sich. Der Militärische Abschirmdienst (MAD), der bislang dem Inspekteur der Streitkräftebasis unterstellt war, werde künftig direkt dem Ministerium untergeordnet, kündigte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Dienstag in ihrem Tagesbefehl an. Der MAD nehme damit im Behördenaufbau eine Stellung ein, die den beiden anderen Geheimdiensten auf Bundesebene - dem Bundesnachrichtendienst (BND) und dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) - vergleichbar sei.