Frankfurt/Main (SID) - Nach den Ausschreitungen beim Relegations-Rückspiel zwischen dem Zweitliga-Dritten Eintracht Braunschweig und dem Bundesliga-16. VfL Wolfsburg (0:1) wird der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Ermittlungen aufnehmen. Dies bestätigte der Verband auf SID-Anfrage.

In den kommenden Tagen sollen unter anderem die vorliegenden Fernsehbilder ausgewertet werden. Braunschweiger Fans hatten einen Ordner durch einen Böllerwurf kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit leicht verletzt und waren nach dem Schlusspfiff auf den Rasen des Eintracht-Stadion gestürmt.