Braunschweig (SID) - Der während des Bundesliga-Relegationsspiels zwischen Eintracht Braunschweig und dem VfL Wolfsburg (0:1) von einem Böller getroffene Ordner ist nach kurzer ärztlicher Behandlung schon wieder auf dem Weg der Besserung. Dies teilte der gastgebende Verein via Twitter mit.

Der Mann war aus dem Braunschweiger Fanblock heraus kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit beworfen und anschließend in einem Rettungswagen medizinisch versorgt worden. Eine Einlieferung in ein Krankenhaus wurde nicht erforderlich.