Düsseldorf (SID) - Rekordeuropameister Timo Boll ist bei der Tischtennis-WM in Düsseldorf mit Chinas Topstar Ma Long standesgemäß mit einem lockeren Auftaktsieg in den Doppel-Wettbewerb gestartet. Das sogenannte "Legendendoppel" mit dem Wahl-Düsseldorfer und dem Olympiasieger hatte beim 4:0 (11:5, 11:6, 11:9, 11:1) gegen die Ungarn Tamas Lakatos/Krisztian Nagy trotz fehlender Trainingspraxis erwartungsgemäß keinerlei Mühe. 

Die beiden Topspieler, die aufgrund fehlender gemeinsamer Ergebnisse ungeachtet ihrer Einzelklasse bei der WM nur an Nummer 17 gesetzt sind, laufen nach einem angenommenen Zweitrunden-Erfolg am Mittwoch für das Achtelfinale (Donnerstag) auf die chinesischen Topfavoriten Xu Xin/Fan Zhendong. Im Einzel, das am Mittwochnachmittag beginnt, könnten die beiden Doppelpartner in einem deutsch-chinesischen Viertelfinalduell um eine Medaille als Gegner aufeinandertreffen.