Berlin (dpa) - Kann ein Facebook-Konto geerbt werden? Dürfen die Eltern eines verstorbenen Mädchens auf die Daten zugreifen, um die Todesumstände zu klären? Über diese Fragen muss das Berliner Kammergericht entscheiden, das möglicherweise heute ein Urteil fällen wird. Geklagt hatte eine Mutter, deren Tochter 2012 von einer U-Bahn tödlich verletzt wurde. Die Eltern wollen klären, ob es sich um einen Suizid gehandelt haben könnte und fordern von Facebook Zugang unter anderem zu den Chat-Nachrichten. Doch der US-Konzern verweigert das und beruft sich dabei unter anderem auf den Datenschutz.