Brüssel (AFP) Der Weg für die EU-Kommandozentrale für Militäreinsätze im Ausland ist endgültig frei. Die EU-Mitgliedstaaten verabschiedeten am Donnerstag den für die Einrichtung nötigen Rechtstext. Das Hauptquartier soll demnach zunächst die EU-Ausbildungseinsätze in Mali, Somalia und der Zentralafrikanischen Republik führen. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini sprach von einer "wichtigen" Entscheidung, "um Europas Verteidigung zu stärken".