Montréal (SID) - Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) hat die Favoritenrolle vor dem Großen Preis von Kanada an den WM-Führenden Sebastian Vettel und die Scuderia Ferrari abgegeben. "Wir haben gesehen, dass Ferrari am schnellsten ist - sie sind die Favoriten. Wir arbeiten aber sehr hart daran, an diesem Wochenende wieder angreifen zu können", sagte der 32-Jährige vor dem Rennen am Sonntag (20.00 Uhr/RTL und Sky) in Montréal.

Hamilton hatte beim Ferrari-Doppelsieg von Vettel und Kimi Räikkönnen zuletzt in Monaco nur den siebten Platz belegt. Das Weltmeisterteam bekam im Fürstentum die Reifen nicht richtig in Gang, dieses Problem soll in Kanada abgestellt werden. "Wir haben Analysen gemacht", sagte Hamilton, ohne ins Detail zu gehen.

Vor dem siebten Saisonlauf liegt Hamilton (104) in der WM-Wertung mit 25 Punkten hinter Vettel (129). Hamilton siegte in der Vergangenheit bereits fünfmal in Kanada, so oft wie auf keiner anderen Strecke. Einzig Rekordweltmeister Michael Schumacher (7) gewann öfter.

"Montréal war immer ganz großartig für mich. Ich erinnere mich noch daran, als ich 2007 auf dem Podium stand und auf meinen Vater geschaut habe", sagte Hamilton. Vor zehn Jahren feierte der 55-malige Grand-Prix-Sieger auf der Ile Notre-Dame seinen ersten Karrieresieg.