Berlin (SID) - Jessica Steiger hat zum Auftakt der Schwimm-DM in Berlin für den ersten deutschen Rekord gesorgt. Die Gladbeckerin gewann im Finale über 200 m Brust in 2:25,00 Minuten den Titel und blieb damit 33 Hundertstelsekunden unter der zehn Jahre alten Bestmarke von Birte Steven. Die harte Norm für die WM im Juli in Budapest (2:22,87) hat Steiger jedoch nicht geknackt.

Wenig später sorgte Aliena Schmidtke über die nichtolympischen 50 m Schmetterling, für die es keine offizielle WM-Norm gibt, für den zweiten nationalen Rekord. Die Magdeburgerin siegte in 26,00 Sekunden und war damit zwei Hundertstelsekunden schneller als die Essenerin Dorothea Brandt an gleicher Stelle vor einem Jahr.