Moskau (AFP) Der Anführer der Dschihadidstenmiliz Islamischer Staat (IS), Abu Bakr al-Baghdadi, ist womöglich bei einem russischen Luftangriff in Syrien getötet worden. Das russische Verteidigungsministerium erklärte am Freitag in Moskau, es überprüfe Hinweise darauf, dass al-Baghdadi bei einem Luftschlag am 28. Mai nahe der syrischen IS-Hochburg Raka ums Leben gekommen sei.