Brüssel (AFP) Nach der Explosion am Brüsseler Zentralbahnhof geht die belgische Staatsanwaltschaft von einem Anschlag aus. Der Vorfall werde als "terroristischer Angriff" eingestuft, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Eric Van Der Sypt, am Dienstagabend vor Journalisten. Ob der Verdächtige, der nach der Explosion von Soldaten niedergeschossen worden war, noch lebe, sei unklar. Der Mann sei "neutralisiert" worden.