Oslo (AFP) In Norwegen wird es vorerst kein Mahnmal für die Opfer des Rechtsextremisten Anders Behring Breivik geben. Die Regierung in Oslo ließ am Mittwoch ein Projekt eines schwedischen Künstlers nach Protesten von Anwohnern fallen. Es werde jetzt nach einem neuen Vorhaben an einer anderen Stelle gesucht, hieß es.