Berlin (AFP) Eine Woche nach der Eröffnung der liberalen Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin hat Gründerin Seyran Ates eine vorsichtig optimistische Bilanz gezogen. "Für mich überwiegen die positiven Dinge - die negativen haben wir ja erwartet, aber dass so viel Positives kommt, das hat uns überwältigt", sagte Ates am Freitag im Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB). "Weltweit bekomme ich E-Mails, und das ist wunderbar."