Brüssel (dpa) - Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn sieht in dem von Großbritannien in Aussicht gestellten weitreichenden Bleiberecht für EU-Bürger kein großes Zugeständnis. "Alles andere wäre ja eine Kampfansage an die EU gewesen", sagte Asselborn im Deutschlandfunk. Er fügte hinzu: "Es ist ein guter Ansatz." Premierministerin Theresa May hatte beim EU-Gipfel angeboten, wer momentan rechtmäßig in Großbritannien wohne, solle nicht außer Landes gezwungen werden. Familien sollten nicht getrennt werden. Kanzlerin Angela Merkel hatte dies als "guten Anfang" bezeichnet.