Hamburg (AFP) Eine knappe Woche vor dem G20-Gipfel haben sich am Samstag in Hamburg hunderte Demonstranten zu ersten Protesten versammelt. In Hamburg-Harburg demonstrierten laut Polizei bis zu 430 Menschen gegen die Gefangenensammelstelle während des Gipfeltreffens am 7. und 8. Juli. Die Stimmung sei zeitweise "verbal aggressiv" gewesen, berichtete die Polizei. Demonstranten protestierten demnach lautstark gegen Polizeibeamte. Weitere Vorkommnisse gab es nicht.