Setúbal (SID) - Die ersten vier Langstreckenschwimmer haben sich für die WM in Ungarn (14. bis 30. Juli) qualifiziert. Team-Weltmeister Rob Muffels (Magdeburg) löste mit seinem starken zweiten Platz über zehn Kilometer beim Weltcup im portugiesischen Setubal locker das WM-Ticket. Auch Christian Reichert (Wiesbaden) erfüllte als Achter die WM-Norm.

Gleiches gelang bei den Frauen über die olympische Distanz der Magdeburgerin Finia Wunram und der bereits 41 Jahre alten Angela Maurer (Mainz) auf den Plätzen neun und 14. Entscheidend für die WM-Nominierung waren die Platzierungen von Setubal und Abu Dhabi Mitte März. Die Plätze für die WM-Rennen über 5 und 25 km werden bei der DM am kommenden Wochenende in Magdeburg vergeben.

"Vor allem Rob Muffels hat mit seiner Leistung Hoffnung für die WM geweckt, er klopft bei der Weltspitze an", sagte Bundestrainer Stefan Lurz.