Berlin (dpa) - In amtlichen Messungen im Zuge der Abgas-Affäre ist bei zwei Diesel-Modellen ein zu hoher CO2-Ausstoß entdeckt worden. Bei einer Version des Opel Zafira und einem Smart Fortwo lagen die Emissionen des klimaschädlichen CO2 über der zulässigen Toleranzschwelle. Das geht aus einem Bericht der Untersuchungskommission zum VW-Skandal hervor, den Verkehrsminister Dobrindt vorstellte. Insgesamt seien rund 17 000 Wagen betroffen, neu gebaut werden sie nicht mehr. Generell soll künftig eine neue Test-Einrichtung mehr Transparenz über Abgasmessungen schaffen.