Kassel (AFP) Allein die Infektion mit den von Zecken übertragenen Borrelioseerregern ist noch keine Berufskrankheit. Dies gilt auch für Menschen, die im Zeckenreichen Süddeutschland im Freien arbeiten, wie am Dienstag das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschied. Zu einer Infektion während der Arbeit muss demnach auch ein entsprechendes Krankheitsbild hinzukommen. (Az: B 2 U 17/15 R)