Traunstein (AFP) Vor dem Landgericht Traunstein hat am Dienstag ein Prozess gegen drei aus Syrien stammende mutmaßliche Schleuser begonnen. Den beiden Hauptangeklagten wird bandenmäßiges Schleusen in mehreren Fällen vorgeworfen, dem dritten Angeklagten eine Helfertätigkeit als Bootsführer bei einer der Schleuserfahrten über das Mittelmeer. Bei dieser Fahrt soll es eine Kollision mit einem Schiff gegeben haben, bei der mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen sein sollen.