Paris (AFP) Nach der vernichtenden Wahlniederlage der Sozialisten in Frankreich hat sich Ex-Regierungschef Manuel Valls endgültig von der Partei losgesagt. "Ich verlasse die Sozialistische Partei", kündigte Valls am Dienstag im Sender RTL an. Schon im Präsidentschaftswahlkampf hatte der sozialistische Premierminister nicht den Kandidaten seiner Partei, sondern den später siegreichen Emmanuel Macron mit seiner neuen parteiübergreifenden Bewegung unterstützt.