Rom (SID) - Der ehemalige italienische Motorrad-Weltmeister Max Biaggi ist 18 Tage nach seinem folgenschweren Sturz auf der Rennstrecke Sagittario in der Stadt Latina aus dem römischen Krankenhaus San Camillo entlassen worden. "Ich bin glücklich, ich gehe nach Hause", sagte Biaggi, der am Montag 46 Jahre alt geworden war. 

Der sechsmalige Champion hatte sich am 9. Juni beim Training mehrere Rippenbrüche zugezogen und musste sich zwei Operationen unterziehen. Der Römer hatte von 1994 bis 1997 die WM in der 250ccm-Klasse gewonnen, 2010 und 2012 holte Biaggi den Titel in der Superbike-Weltmeisterschaft.