Düsseldorf (AFP) Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) hat verfassungsrechtliche Bedenken gegen die geplante Ehe für alle geäußert. Das Innen- und das Justizministerium hätten "immer die Meinung vertreten, die Ehe für alle geht nicht ohne eine Verfassungsänderung", sagte Krings der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). Es spreche daher einiges dafür, "dass die vorgeschlagene Gesetzesänderung das Ehegrundrecht verletzt", sagte Krings der Zeitung.