Berlin (AFP) Der Berliner Sonderermittler im Fall Anis Amri, Bruno Jost, geht davon aus, dass weitere Beamte des Landeskriminalamts (LKA) als bisher bekannt an den nachträglichen Aktenmanipulationen beteiligt waren. "Es spricht einiges dafür, dass die Fachaufsicht ganz oder teilweise versagt hat", sagte Jost am Montag im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses weiter. Damit sei die Leitung des Kommissariats 541 gemeint.