Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat das Wahlprogramm von CDU und CSU als oberflächliche Ideensammlung kritisiert. Das sei ein Minimalprogramm zur Konfliktvermeidung in der Union, sagte der SPD-Chef in Berlin. Die Vorschläge seien von Beratern und Demoskopen hektisch zusammengeschustert worden. Kanzlerin Angela Merkel habe keine überzeugenden Antworten für die Herausforderungen, vor denen Deutschland stehe: "Es ist ein Programm, das unseriös, ungerecht und auch unverantwortlich ist", sagte Schulz.