Brüssel (AFP) EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hat sich für seine Wortwahl bei einer heftigen Kritik am Europaparlament entschuldigt. Juncker bedaure seine Wortwahl, sagte sein Sprecher am Mittwoch, nachdem der Kommissionspräsident am Vortag das EU-Parlament als "lächerlich" kritisiert hatte. Juncker hatte sich darüber ereifert, dass an einer Vollversammlung nur rund 30 von 751 EU-Parlamentsabgeordneten teilgenommen hatten.