Berlin (dpa) - Kanzlerin Merkel will auch mit Hilfe von China ein Scheitern des G20-Gipfels in Hamburg vermeiden. Es stünden schwierige Verhandlungen bevor, sagte Merkel nach einem Treffen mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping im Kanzleramt in Berlin. 20 Staaten zusammenzubringen in all ihren Entwicklungen und ihren Vorstellungen sei nicht ganz einfach, aber die Troika arbeite eng zusammen. Xi sicherte Merkel Unterstützung zu. Das G20-Gastgeberland arbeitet stets eng mit dem vorhergehenden und dem nachfolgenden Gipfelausrichter zusammen.