Berlin (dpa) - Der unter Druck geratene Regierungschef von Hamburg, Olaf Scholz (SPD), hält auch nach den schweren Ausschreitungen am Rande des G20-Gipfels an seinem Amt fest. Auf die Frage, ob er über Rücktritt nachdenke, sagte er in der ARD-Sendung "Anne Will": "Nein, das tue ich nicht." Scholz` Rücktritt war von der CDU-Fraktion der Hansestadt gefordert worden. Ihm wird vorgeworfen, die Gefahren durch linksextreme Autonome unterschätzt zu haben. Er kündigte deutliche Strafen für Gewalttäter an und verteidigte den Polizeieinsatz.