Luxemburg (AFP) Das deutsche Gesetz über die Arbeitnehmer-Mitbestimmung ist laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) mit dem europäischen Recht vereinbar. Der Ausschluss von außerhalb Deutschlands beschäftigten Arbeitnehmern eines Konzerns vom aktiven und passiven Wahlrecht bei den Wahlen der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat der deutschen Muttergesellschaft verstößt nicht gegen die Arbeitnehmerfreizügigkeit, wie das Luxemburger Gericht am Dienstag urteilte. (Az. C-566/15)