München (AFP) Die Welt ist in diesem Jahr bislang weitgehend verschont geblieben von schweren Naturkatastrophen: Im ersten Halbjahr blieben die Schäden unter dem Durchschnitt, sie waren die niedrigsten seit zehn Jahren, wie der Rückversicherer MunichRe am Dienstag mitteilte. Demnach summierten sich die Schäden weltweit auf 41 Milliarden Dollar (knapp 36 Milliarden Euro) - im Vorjahreszeitraum waren es 111 Milliarden Dollar gewesen.