Leipzig (SID) - Die deutschen Degenfechterinnen um Vize-Europameisterin Alexandra Ndolo (Leverkusen) haben sich bei der Heim-WM in Leipzig geschlossen für das Hauptfeld am Sonntag qualifiziert. Monika Sozanska und die WM-Debütantin Nadine Stahlberg (beide Offenbach) zogen mit je 5:1-Siegen in der Vorrunde direkt in die Runde der besten 64 ein.

Ndolo (4:2) besiegte nach der sogenannten "Poolrunde" im entscheidenden Gefecht die Schweizerin Noemi Moeschlin mit 15:12. Beate Christmann (Tauberbischofsheim/4:1) bezwang Bernardette Jing Fei Lee (Singapur) mit 13:3.

Im vergangenen Jahr waren die deutschen Fechter in Rio erstmals seit 36 Jahren ohne olympische Medaille geblieben und haben inzwischen einen Umbruch eingeleitet. Acht der 24 deutschen Starter sind erstmals bei einer WM am Start. Am Freitag werden in Leipzig die ersten Medaillen vergeben. Dann kämpfen die Säbelfechter und die Florettfechterinnen um Edelmetall.