Johannesburg (SID) - Die deutschen Hockey-Frauen stehen beim Halbfinalturnier der World League in Johannesburg im Endspiel. Die Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders setzte sich im Halbfinale mit 2:1 (2:1) gegen Argentinien durch. Das Siegtor gelang Charlotte Stapenhorst in der 30. Minute. Naomi Heyn hatte Deutschland zunächst in Führung gebracht (7.), ehe Lucina von der Heyde für Argentinien zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (16.) traf.

"Gratulation an meine Mannschaft. Wir sind mit einem sehr jungen, unerfahrenen, mit ein paar Routiniers gespickten Team hier hingefahren", sagte Mülders: "Heute haben wir das gesamte Spiel dominiert, mit einer überragenden Julia Ciupka im Tor."

Im Finale trifft Deutschland am Sonntag (15.30 Uhr) auf die USA. Die Amerikanerinnen setzten sich in ihrem Halbfinale gegen Europameister England im Shootout mit 2:1 durch, nachdem es am Ende der regulären Spielzeit 1:1 (0:1) gestanden hatte.

Gegen die Engländerinnen hatten die deutschen Hockey-Frauen erst am vergangenen Freitag in der Gruppenphase 0:1 verloren.

Durch den Einzug ins Halbfinale hatte die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) bereits das Ticket für die WM 2018 in London gelöst. Zudem qualifizierte sich das deutsche Team dadurch für das Finalturnier der World League in Auckland/Neuseeland (17. bis 26. November).