Washington (AFP) Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat sich "im Grundsatz" zu einer Finanzspritze von 1,6 Milliarden Euro für Griechenland bereiterklärt. Die Hilfen würden aber nicht direkt ausgezahlt, teilte der IWF-Verwaltungsrat am Donnerstagabend (Ortszeit) nach einer Sitzung in Washington mit.