Schönbühel-Aggsbach (dpa) - Rund 190 Passagiere sind in Österreich von einem brennenden Kreuzfahrtschiff auf der Donau gerettet worden. Sie wurden mit Rettungsbooten von Bord geholt und zu einem anderen Passagierschiff gebracht. Gebrannt haben sollen der Freizeitbereich, der Salon und etliche Zimmer des Schiffs. Bei acht Menschen besteht der Verdacht auf Rauchvergiftungen. Die Ursache ist noch unklar.