Karlsruhe (AFP) Der Bundesgerichtshof (BGH) verkündet am Dienstag, ob Geldhäuser von Kunden mit einem Online-Konto Extragebühren verlangen dürfen, wenn sie eine Transaktionsnummer (TAN) auf das Smartphone per SMS senden. Im Ausgangsfall hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) geklagt, weil die Kreissparkasse in Groß-Gerau zehn Cent für jede von ihr verschickte SMS-TAN forderte. Wie der BGH entscheiden wird, ist völlig offen.